Vergleich der Minitrampoline bis 100 kg: Hudora – Ultrasport – Kettler

Hier werden 3 sehr beliebte Minitrampoline bis 100 kg Belastbarkeit miteinander verglichen:

  • Hudora Trampolin 96 cm
  • Ultrasport Trampolin Jumper 96 cm
  • Kettler Trampolin silber schwarz 95 cm

Alle 3 Trampoline gehören zu den beliebtesten Minitrampolinen und sind belastbar bis 100 kg.

41C6ZVMV9SL_Hudora

Hudora Trampolin

81CkgqPig6L._SL1500_Ultrasport

Ultrasport Trampolin

517lWywXsrL._SL1000_Kettler

Kettler Trampolin

Produktfeatures der Hudora – Ultrasport – Kettler Trampoline

Alle Minitrampoline bis 100 kg Belastbarkeit verfügen über ähnliche Produktfeatures:

  • stabiler Stahlrahmen mit 6 stabilen rutschfesten Füßen
  • Randabdeckung ist gepolstert
  • 32 Spiralfedern
  • strapazierfähiges Sprungtuch bis 100 kg belastbar

Auf dem ersten Blick gibt es hier keine großen Unterschiede. Sie sind alle qualitativ hochwertig und solide verarbeitet.

Beim Einsatz auf dem Parkettboden wird bei Ultrasport eine Unterlage empfohlen, da die Füße aus hartem Plastik und nicht aus Gummi sind.

Installation

Die Installation ist generell kinderleicht. Da sie fast komplett montiert ankommen, müssen nur noch die Standfüße angeschraubt werden. Dies dauert maximal rund 5 bis 10 Minuten.

Einsatz

Alle sind für den Indoor-Einsatz in der Wohnung konzipiert, so dass man bei Regen bzw. in der kalten Jahreszeit in den eignen Wänden trampolinspringen kann. Bei einem Einsatz draussen würden die Federn bei Regen rosten.

Für viele ist das Trampolin ein fester Bestandteil des Wohnzimmers. Es sorgt generell für einen sehr hohen Spaßfaktor beim Trampolinspringen in der ganzen Familie. Innerhalb der Familie wird das Trampolin teilweise regelrecht umlagert, da jeder springen möchte.

Es ist eine sehr gute Alternative zum Joggen und ideal geeignet für Fitness- und Ausdauerübungen. Viele Menschen joggen regelmäßig täglich 30 Minuten vor dem Fernsehen und hören nebenher noch Musik.

Sicherheitsnetz

Aus Sicherheitsgründen sollte man am besten 1-2 Matten um das Trampolin herumlegen, wenn kleinere Kinder springen. Keines der vorgestellten Minitrampoline verfügt über ein Sicherheitsnetz.

Wenn nur die Kinder springen sollen, gibt es hierfür spezielle Kindertrampoline, die über ein Sicherheitsnetz verfügen. Allerdings haben diese Kindertrampoline eine begrenzte Belastbarkeit, so dass die Erwachsenen nicht darauf springen können.

Geräuschpegel

Der Geräuschpegel ist generell relativ leise. Weder im Nebenzimmer noch ein Stock tiefer kann man von den Hudora, Ultrasport bzw. Kettler Minitrampolinen etwas hören. Falls nach einiger Zeit Geräusche auftreten, kann man diese vielfach mit etwas Silikonspray lösen.

Training / Trainingsanleitung

Die Minitrampoline sind für das Auf- und Abspringen, Workouts bzw. zum Laufen auf der Stelle gut geeignet. Allerdings darf man nicht erwarten, dass man damit große Kunststücke (z.B. Saltos) vollführen kann. Hierzu bedarf es größerer Trampoline wie die Gartentrampoline mit einem Durchmesser von mindestens 3,5 m, die auch mit einem Sicherheitsnetz ausgestattet sind.

Teilweise wird von den Kunden bemängelt, dass keine Trainingsanleitung vorhanden ist. Hier gibt es jedoch im Internet zahlreiche kostenlose Workout-Videos, wo Gruppen bzw. Trainer verschiedene Übungen vorführen. Zusätzlich kann man auch spezielle DVDs mit Workouts günstig kaufen.

Preis

Generell ist das Preis- / Leistungsverhältnis in Ordnung. Bei den Preisen gibt es jedoch größere Unterschiede.

Das Hudora Trampolin ist mit knapp über 30 Euro das günstigste, gefolgt vom Ultrasport Minitrampolin mit knapp unter 40 Euro und dem Kettler Trampolin, welches knapp unter 48 Euro kostet (Anmerkung: die genauen Preise erhalten Sie im Link).

Kundenbewertung

Alle Minitrampoline erhielten weit über 70 Kundenfeedbacks, wobei bei Hudora sogar über 100 Feedbacks vorliegen.

Hudora und Ultrasport erhielten beide von den Käufern eine sehr gute Bewertung, während das Kettler Minitrampolin insgesamt mit einer guten Bewertung abschnitt.

Bei den Minitrampolinen bis 100 kg Belastbarkeit kommt es vor, dass nach einer gewissen Zeit bei einer Minderheit der Nutzer mal eine Stahlfeder bricht bzw. z.T. die Schlaufe an der Sprungmatte reißt. Bei allen Minitrampolinen gibt es Kundenfeedbacks, dass gebrochene Federn bzw. sogar Sprungtücher unkonventionell von den Herstellern umgetauscht werden bzw. man neue erhält.

Empfehlungen:

  • Für ein kleines Aufgeld (ca. 30 Euro) gibt es Indoor-Minitrampoline mit einer Sprungfläche von 120 cm, die noch mehr Sprungspaß versprechen.
  • Für Menschen mit längeren Beinen sind die Trampoline mit einem Durchmesser von 96 cm weniger geeignet, da hier effektiv nur eine Sprungfläche von rund 70 cm zur Verfügung steht.
  • Für alle, die medizinische Probleme (z.B. am Sprunggelenk, Wirbelsäule, Rückenprobleme, …) haben, sind die Minitrampoline mit Stahlfedern weniger geeignet. Hier sind medizinische Trampoline mit Einzelgummiaufhängung vorteilhafter, da diese nicht so hart sind im Vergleich zu den Trampolinen mit Stahlfedern. Allerdings sind sie teuerer. Hier kostet z.B. das relativ preisgünstige JumpSport Swing knapp über 400 Euro.
  • Ferner sollte man bei den Minitrampolinen die maximale Belastbarkeit beachten, da diese nicht für ein höheres Gewicht ausgelegt sind. Hierfür gibt es spezielle Minitrampoline bis 150 kg Belastbarkeit.

Letztendlich liegen die Trampoline bezüglich der Produktfeatures relativ nahe beisammen. Folgt man dem Preis und den zahlreichen positiven Kundenbewertungen, ist das Hudora Minitrampolin derzeit zu empfehlen.

-> zu den beliebten Hudora – Ultrasport – Kettler Minitrampolinen bis 100 kg